Am Zahn der Zeit

Bohrende Themen dieser Tage

About

Dies ist meiner erster Blog.
Viel Spaß beim Durchstöbern.

Dieser Tage blicken alle Augen gen China, wo derzeit die Olympischen Spiele 2008 stattfinden. Doch schon im Vorfeld wurde dieses Thema viel diskutiert. So sind in dem kommunistisch geführten Land immer noch Menschenrechtsverletzungen, Armut und Hunger an der Tagesordnung. Zudem sind Pressefreiheit und freie Meinungsäußerung hier reine Utopie. So sollten auch die internationalen Medienvertreter bei Olympia in ihrer Informationsgewinnung stark eingeschränkt werden. Deshalb sprachen sich einige im Vorfeld schon für einen Boykott der Spiele aus. Auch die Smogbelastung einiger Gegenden ließ die Sportler mit Besorgnis gen China schauen.
Doch nun sind die Spiele im Gange und die Jagd nach Gold ist eröffnet. Schaut man sich jedoch die Medaillenentwicklung der Deutschen Mannschaft seit den Olympischen Spielen 1988 in Seoul an, so muss man sich sorgen machen. Ein negativer Trend ist unverkennbar. Schafften DDR und BRD in Seoul zusammen noch 48 Goldmedaillen, waren es 2004 in Athen gerade einmal 13. Ob das vielleicht auch an der heutigen FastFood und Mediengesellschaft liegt? So ernähren sich viele Kinder schon von klein auf falsch und zeigen später wenig Interesse für Sport – die Ablenkung durch die Medien ist einfach zu stark. Später tut man sich dann eher Entspannungsübungen und Sportliche Leichtkost an. Würde es Wettbewerbe wie Yoga oder Aerobic geben, Deutschland wäre sicherlich sehr weit vorne dabei.
Nichtsdestotrotz heißt es Daumen drücken für die deutschen Teilnehmer. Jedoch sind bereits kurz nach dem Start der Spiele erste Dopingfälle ausländischer Athleten bekannt geworden, was Olympia zusätzlich belastet und die Frage aufwirft: Sind im heutigen Leistungssport Spitzenleistungen ohne Doping überhaupt möglich? Die Dunkelziffer gedopter Athleten dürfte noch weitaus größer sein. Die aktuellen Nachweismethoden schaffen längst nicht mehr die Flut neuer Dopingmittel aufzudecken. Bleibt sauberer Sport damit nur eine Wunschvorstellung?

Leave a Reply